NEWS

Wintergebietsübung am Präbichl

Datum: 13. Jänner 2018

Mehr als 50 Bergretter aus Leoben, Mautern, Trofaiach und Vordernberg trainierten am Präbichl gemeinsam für den Ernstfall. Organisiert wurde die diesjährige Winter-Gebietsübung von der Ortsstelle Vordernberg.
Im Stationsbetrieb waren anspruchsvolle Szenarien zu lösen. Besonders spannend gestaltete sich die Bergung eines verletzten Skifahrers aus einer steilen Rinne am Grüblzinken und die Fahrt mit dem Akja über den vereisten Zellerhang im Skigebiet Präbichl. An weiteren Stationen konnten die Übungsteilnehmer ihr Wissen über Erste Hilfe und über den Aufbau der Schneedecke zur Beurteilung der Lawinengefahr auffrischen. Last but not least wurde auch das Auffinden, Ausgraben und Versorgen von Lawinenopfern geübt. Die winterliche Witterung – eisige Temperaturen, starker Schneefall und schlechte Sicht – verschärfte die Rahmenbedingungen. Im Anschluss kamen die Kameraden im neuen Hotel Alpenstern zusammen, um in gemütlicher Atmosphäre den Tagesverlauf zu diskutieren. – Alles in allem eine realistische und äußerst vielseitige Winter-Übung. Herzlichen Dank an Einsatzleiter Jürgen Waggermayer und sein Team für die perfekte Organisation!

Text: Bergrettung Vordernberg |  Fotos: findet ihr hier!


Förderer 2018 - Ab sofort bei uns erhältlich!

Mit einem Betrag von Euro 22,00,- jährlich unterstützen Sie nicht nur die Arbeit der Bergrettung, sondern haben auch den Vorteil, dass Sie, Ihr Ehe- bzw. Lebenspartner und Ihre schulpflichtigen Kinder (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr), die im gemeinsamen Haushalt leben, die Hilfeleistung der Bergrettung  auf Österreichs Bergen und Pisten (erforderlichenfalls auch Hubschrauber-bergungen) kostenlos, bis zu einem Höchstbetrag von Euro 15.000,- in Anspruch nehmen können, soweit nicht dem Förderer gegenüber Dritten, ein Anspruch auf Ersatz der Bergungskosten zusteht.

Wir freuen uns aber auch über jeden kleineren Spendenbetrag, können Ihnen aber dann die erwähnte Vergünstigung nicht zusichern. Weitere Informationen finden Sie hier!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Einsatz - Personenbergung Gottstal

Datum: 06. Jänner 2018

Am 6.1.2018 stürzte eine Person auf der unteren Gottstalhütte in den Seckauer Tauern so unglücklich, dass sie sich eine Verletzung an der Schulter zu zog. Da die Bergrettung Mautern gerade in diesem Gebiet eine Übung durchführte, organisierten die Kameraden gleich den Abtransport. Die Freiwillige Feuerwehr Mautern wurde informiert, worauf sie einen Akja so weit wie möglich in den Hagenbach brachte. Eine Gruppe Bergretter fuhr von der Hütte mit Skiern ab, um mit dem Akja so schnell wie möglich wieder zum Verletzten aufzusteigen. Der Mann wurde nach dem Abtransport ins UKH Kalwang gebracht.
Am Einsatz waren 12 Bergretter der Ortsstelle Mautern und 2 Kameraden der FF Mautern beteiligt.


Einsatz - Personenbergung Hinkareck

Datum: 02. Jänner 2018

Bei einer Skitour trafen zufällig 2 Bergretter aus Mautern und eine Bergretterin von der Ortsstelle Hohentauern bei der Abfahrt vom Hinkareck auf 2 Personen, die sich nur langsam Richtung Tal bewegten. Nach kurzer Rücksprache mit dem Pärchen stellte sich heraus, dass sich die 72 jährige Frau am Fuß verletzt hatte und nicht mehr selbständig abfahren konnte. Die Bergretter alarmierten daraufhin die Landeswarnzentrale, welche einen Rettungshubschrauber aus Niederöblarn zur Unfallstelle schickte. Kurz vor einem Wettereinbruch konnte dieser die verletzte Grazerin per Tau-Bergung ins Krankenhaus fliegen.