NEWS

Sommergebietsübung 2017

Datum: 15. Oktober 2017

Die alljährlich stattfindende Sommergebietsübung wurde heuer von der Ortsstelle Leoben ausgerichtet. Gemeinsam mit der Feuerwehr St. Stefan ob Leoben galt es für die Ortsstellen des Gebietes Leoben (Ortsstelle Leoben, Trofaiach, Vordernberg und Mautern) zwei Einsatzszenarien abzuarbeiten.

Die insgesamt 65 Einsatzkräfte mussten zeitgleich einen Waldbrand in steilem Gelände bekämpfen und dabei einen verletzten Kameraden aus eben diesem bergen, sowie einen schwer verletzten Paragleiter aus einer Baumkrone befreien und anschließend abtransportieren. Da sich diese Bergung besonders anspruchsvoll gestaltete, wurden noch Kräfte vom Waldbrand zur Unterstützung abgezogen.

Danke an die Feuerwehr St. Stefan für die Unterstützung und Verpflegung nach der Übung, Bürgermeister Ronald Schlager für den finanziellen Zuschuss sowie den Ortsstellen für ihren Einsatz!

Fotos

Text/Fotos: ÖBRD Ortsstelle Leoben


Sucheinsatz am Bremstein/Mautern

Datum: 15. Oktober 2017


Am späten Nachmittag des 15.10.2017 wurde die Bergrettung Mautern alarmiert, dass sich eine Frau beim Abstieg vom Bremstein verstiegen hatte und in wegloses, felsdurchsetztes Gelände geraten war. Da die Dunkelheit hereinbrach, entschied sich die Wanderin einen Notruf abzusetzen.

Um 18.35 Uhr begann die Bergrettung Mautern gemeinsam mit der FF-Mautern in Richtung Bremstein aufzubrechen. Glücklicherweise war Telefonkontakt mit OL Gumpold während des gesamten Einsatzes gegeben. Die vermisste Person konnte die Lichter der Einsatzfahrzeuge erkennen, wodurch sie gegen 19:30 Uhr geortet werden konnte.

Danach wurde sie von den Bergrettern und der FF-Mautern, mit deren Einsatzfahrzeugen, ins Tal gebracht. Am Einsatz beteiligt war auch der Hubschrauber des Innenministeriums.


Einsatz Eisenerzer Reichenstein - Tödlicher Alpinunfall

Datum: 25. Juli 2017


Zu einem tödlichen Alpinunfall kam es am 25.07.2017 gegen 20 Uhr am Eisenerzer Reichenstein. Eine vierköpfige Wandergruppe stieg von der Reichensteinhütte über den markierten Wanderweg in Richtung Tal ab. Unmittelbar vor der sogenannten "Stiege" verlor ein Mann den Halt und stürzte kopfüber einen felsigen Hang 100 Höhenmeter hinunter. Der Mann zog sich beim Sturz tödliche Kopfverletzungen zu. Seine Bergkameraden verständigten die Einsatzkräfte und versuchten Erste Hilfe zu leisten.

Beim folgenden Bergeeinsatz war die Bergrettung Vordernberg, Eisenerz, Trofaiach und Mautern mit 28 Kräften eingesetzt. Ebenso standen die Feuerwehren Vordernberg und Eisenerz mit sieben Kräften im Einsatz. Das Kriseninterventionsteam betreute die Bergkameraden.


Prüfungskurs der Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen

Datum: 14.07.2017 bis 16.07.2017

Vom 14.07. bis 16.07.2017 fand auf der Klinke Hütte im Gesäuse der Prüfungskurs der Grundausbildung der Steirischen Bergrettung statt. An diesem Prüfungskurs nahmen auch unsere Kameraden Herbert Amtmann, David Gumpold und Lukas Pollinger Teil. Sie haben somit ihre Ausbildung zum Bergretter erfolgreich beendet.

  

Im Mittelpunkt stand neben der alpintechnischen Ausbildung vor allem die Medizinische Basisausbildung, sodass verletzte und erkrankte Personen im Bergrettungseinsatz kompetent von den BergretterInnen versorgt werden können.

Das Modul baut auf dem Basiswissen, welches im vorausgesetzten 16-h Erste Hilfe Kurs erworben wurden, auf. In theoretischen Einheiten werden den BergretterInnen für das alpine Gelände wichtige Verletzungen, Krankheitsbilder und die dementsprechende Versorgung erklärt. In anschließenden Praxiseinheiten wird dieses Wissen sofort realitätsnah beübt. Der Schwerpunkt liegt auf typischen Verletzungen eines Sommereinsatzes. Die Komplettierung der medizinischen Ausbildung erfolgt im Sanitätsmodul Winter, wo schließlich die spezifischen medizinischen Krankheitsbilder eines Wintereinsatzes erlernt werden.

Die abschließende Prüfung wurde von allen Kameraden mit Bravour bestanden.