Notrufnummern

In der Steiermark ist, wie in den anderen Bundesländern auch, für alpine Notfälle die Notrufnummer 140 eingerichtet worden. Mit dem Anwählen dieser Nummer (gebührenfrei), gelangt man direkt zur jeweiligen Landeswarnzentrale (LWZ).

weiterlesen


Bergekostenersatz?

Der Österreichische Bergrettungsdienst, Land Steiermark, ist in Ausnahmefällen berechtigt, von Geretteten oder Geborgenen Einsatzkosten zu begehren wenn...

weiterlesen


Hubschrauberbergung - Wer zahlt?

Im Rahmen eines Einsatzes werden die BergretterInnen die Notwendigkeit eines Hubschrauber-Einsatzes stets nach bestem Wissen und Gewissen beurteilen und sorgfältig abwägen, was für den Verunglückten am besten ist. Diese Beurteilung ist im Krankenhaus stets leichter als vor Ort, wo auch Faktoren wie Länge und Schwierigkeit des Transportes berücksichtigt werden müssen und nicht nur die Schwere der Verletzung. So kann z.B. auch bei einer einfachen Knochenverletzung ein HS-Transport durchaus angezeigt sein und dem Verunfallten Schmerzen und Komplikationen ersparen.

weiterlesen


Was in den Rucksack?
Auch für kurze Wanderungen - Was gehört zur Notausrüstung?

1. Schutz vor Wind, Wetter und Sonne

Auch in den wärmeren Jahreszeiten - auch im Hochsommer - sind im Gebirge die Verfügbarkeit von warmer und trockener Kleidung und guter Schutz vor zu starker Sonnenstrahlung, Nässe und Wind besonders wichtig. Verwenden Sie atmungsaktive Wäsche und Überbekleidung beim Wandern und sonstigem Bergsport - keine Baumwollprodukte!

weiterlesen


Suchaktionen vermeiden
IMMER AN- UND ABMELDEN

Ob Winter, Frühling, Sommer oder Herbst: Sagen Sie bitte immer jemandem (Partner, Familie, Quartiergeber), in welchem Gebiet sie unterwegs sind, und wann Sie die Rückkehr planen. Sie ersparen sich selbst und uns zermürbende und großflächige Such-Aktionen über ganze Täler, Bergmassive oder sogar Regionen, die aus der Sicht der Einsatzkräfte zum härtesten gehören, was man sich vorstellen kann.

weiterlesen


Was tun bei Blitzschlag?
Dem Tod durch Blitzschlag entgehen...

Wie lassen sich Unfälle mit Blitzschlag vermeiden? Wie hilft man Opfern von Blitzschlägen fachgerecht? Fachärzte der Internationalen Kommission für Alpines Rettungswesen (IKAR bzw. ICAR MEDCOM) haben wissenschaftlich untermauerte Praxis-Tipps für Laien, Spaziergänger, Wanderer, Hobbybergsteiger, Kletterer, Profis und Einsatzkräfte.

weiterlesen